Nächster Termin der Einsatzabteilung: Übung "Praxis" am Montag den 20.06.2016 Thema: "Umgang mit der Kettensäge" wir treffen uns um 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus.


 

05.06.2016 23:16 Uhr Weckesheim: Wohnungsbrand

Im Reichelsheimer Stadtteil Weckesheim ist in der Nacht eine Dachgeschosswohnung ausgebrannt.

Keiner der Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Barbarastraße wurde dabei verletzt. 60 Feuerwehrleute aus Weckesheim, Reichelsheim, Heuchelheim, Beienheim und Dorn-Assenheim waren fast drei Stunden im Einsatz.
Aus Bad Nauheim wurde ein Drehleiterfahrzeug hinzugeordert, ein Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe stand in Bereitschaft.

Gegen 23 Uhr wurde zunächst die Feuerwehr Weckesheim zum Brand eines Fernsehers von der Zentralen Leitstelle in Friedberg alarmiert. Kurz nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Weckesheim und Evakuierung aller Wohnungen zündete die Wohnung im Dachgeschoss des dreistöckigen Gebäudes durch. Daraufhin wurden weitere Stadtteilwehren alarmiert. Feuerwehrmänner konnten den Brand unter schwerem Atemschutz zwar schnell löschen und eine Ausbreitung verhindern,
die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings bis spät in die Nacht hinein. Mit der Wärmebildkamera wurden einzelne Brandnester gesucht, gezielt Verkleidungen und Dachhaut geöffnet und abgelöscht.

Das Dachgeschoss brannte aus, die darunterliegenden Wohnungen wurden durch das Löschwasser unbewohnbar.
Mit Industriesaugern konnte ein Großteil des Löschwassers von der Feuerwehr noch in der Nacht aufgenommen werden.

Die Bewohner des Hauses kamen bei Nachbarn und Freunden unter. An dem Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Michael Paulencu. Bürgermeister Bertin Bischofsberger machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Eine Brandwache blieb bis in die Morgenstunden vor Ort. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Text & Bild: Alexander Hitz 


Rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer waren beim Brand einer Dachgeschosswohnung in Weckesheim im Einsatz.


Wie kann man die Feuerwehr bei Unwetter erreichen?

In den letzten Wochen wurde die Bevölkerung von starken Regenfällen heimgesucht.
Es kann in diesem Fall aufgrund der zahlreichen Notrufen dazu kommen,
dass die Rufnummer 112 überlastet ist.
Um den Mitbürgern in einer Notlage zu helfen, wird bei einem tatsächlichen Unwetter 
Sirenenalarm im ganzen Stadtgebiet
ausgelöst und die Feuerwehrhäuser besetzt. Unter der
Telefonnummer 06035 / 4931
können sie das Feuerwehrhaus Beienheim erreichen
oder sie wenden sich direkt an die Technische Einsatzleitung Unwetter
im Feuerwehrhaus Weckesheim
Telefonnummer 06035 / 917530.
In der Regel sind die Feuerwehrhäuser jedoch nicht besetzt
und der Notruf ist nur über die Nummer 112 erreichbar.

Magistrat der Stadt Reichelsheim
Brand- u. Katastrophenschutz